#InklusionJetzt

Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung

Heute ist der europäische Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung. Wir haben heute immer noch viele Barrieren und Hindernisse, vor denen Menschen mit Behinderungen stehen. Deswegen ist es wichtig auch weiterhin auf die Chancen- und Teilhabenachteile hinzuweisen. Sicherlich haben wir in den vergangenen Jahren in der Inklusion von Menschen mit Behinderungen viel erreicht. Aber es gibt auch im Jahr 2020 noch viel zu tun. 

Wichtige Themen sind auch weiterhin die Inklusion in der Bildung und auf dem 1. Arbeitsmarkt. Immer noch müssen viele Menschen mit Behinderung eine Förderschule besuchen, obwohl sie auch eine Regelschule besuchen könnten.
Auf dem 1. Arbeitsmarkt zeigen sich die Chancen- und Teilhabenachteile an der immer noch um ein Vielfaches höheren Arbeitslosenquote von Menschen mit Behinderungen. Wobei viele von ihnen hoch qualifiziert sind. Für eine vollständige gesellschaftliche Teilhabe brauchen wir gerade in diesen Bereichen eine verstärkte Inklusion. 

Aber es gibt auch noch an einer Reihen anderen Stellen Herausforderungen für eine Inklusion. Diese sind für die betroffenen Hindernisse für eine gleichberechtigte Teilhabe. Viel zu oft diskutieren wir darüber wie wichtige Hilfsmittel für Blinde oder Sehbehinderte finanziert und beschafft werden können. Gleiches gilt auch für die Frage der Gebärdensprachdolmetscher für Gehörlose. 

In diesem Jahr finden bei uns in NRW die Kommunalwahlen statt. Gerade hier ist auch die politischer Partizipation von Menschen mit Behinderung ein wichtiger Punkt. Für eine selbstbestimmte Teilhabe an den Wahlen ist es zum Beispiel wichtig, dass die Kommunen für die Kommunalwahl für Blinde und Sehbehinderte Wahlschablonen beschaffen. Anders als bei der Bundestags-, Europa- und Landtagswahl besteht leider dazu keine gesetzliche Verpflichtung. Dennoch ist es für die betroffenen Bürgerinnen und Bürger wichtig, dass die Kommunen dieses freiwillig tun.

Gerne unterstütze ich die Aktion der Aktion Mensch #InklusionJetzt!

 

Nach oben